Leichter Lernen


 

      

 

Lernprobleme haben vielschichtige Ursachen und jedes Kind entwickelt sich in seinem eigenen Tempo (siehe Lernen und Entwicklung). Auch wenn Sie eine Diagnose haben, ist Ihrem Kind nicht geholfen. Es gibt in Sachen Lernen Problemstellungen, die sich auch mit der Zeit nicht von selbst lösen.

 

Als Mutter von 3 Kindern, die auch ihre Hürden in der Schule zu überwinden hatten - und haben, finde ich sehr schnell einen guten Draht zu Kindern und Jugendlichen jeden Alters. Das ist wichtig, damit die Kinder sich bei mir wohlfühlen und spüren, dass es leichter geht, wenn man gemeinsam an einem Strang zieht.

 

Durch meine vielschichtige Ausbildung in Sachen Lernen, Legasthenie, frühkindliche Entwicklung und Coaching findet meine Arbeit auf vielen Ebenen statt, denn jedes Kind ist anders und jedes Lernproblem auch.

 

Oft bekommen Eltern eine Diagnose für Ihr Kind gestellt und stehen dann da. Was nun? Wohin? Wer hilft nun weiter? Welche "Therapie" hilft? Diese Fragen werden nicht beantwortet. Hier biete ich Hilfe an. Versäumen Sie keine wertvolle Zeit, nur weil Sie nicht wissen wie es weitergeht. Auch wenn ich vielleicht nicht die passende Anlaufstelle für Sie bin, kann ich Ihnen doch sagen, wo es für Sie weitere Hilfe gibt.

 

 

 

Sie sind bei mir richtig, wenn Ihr Kind folgende Auffälligkeiten zeigt:

  • das Kind kann nicht ruhig sitzen (im Unterricht, bei der Hausübung...)
  • Gleichgewichtsprobleme (Zunge geht beim Schreiben mit, Reiseübelkeit; aber auch seelisches Gleichgewicht, zu wenig Erdung)
  • mangelhafte Koordination und Dosierung von Bewegungsabläufen in der Grob- und Feinmotorik
  • Überempfindlichkeit auf Materialien, Geräusche, Berührungen
  • Schwierigkeiten beim sich Anziehen, Ungeschicklichkeit beim Spielen und Basteln
  • Zahlen und Buchstaben werden verwechselt und vertauscht (spiegelverkehrte Buchstaben)
  • viele Rechtschreibfehler (auch beim Abschreiben)
  • Lesen geht zu langsam für das Alter
  • Sprachstörungen (zu spätes Sprechenlernen)
  • der Sinn von gelesenen Texten (Textaufgaben beim Rechnen) wird nicht erfasst
  • das Kind kann sich nur schwer oder nur kurz konzentrieren, wird von Kleinigkeiten abgelenkt
  • Stift wird krampfhaft gehalten und viel zu fest gedrückt
  • Hausübungen dauern ewig
  • Feinmotorische Tätigkeiten wie z.B. Basteln, Schuhe binden fallen enorm schwer
  • einen Ball zu fangen macht Mühe
  • Kind kann sich nur schwer selbst anziehen
  • das Kind kann sich nur schwer selbst organisieren
  • morgenliches Bauchweh und andere körperliche Symptome vor der Schule
  • Kinder haben Angst, wenn sie in der Schule vorlesen müssen
  • Prüfungsängste (vor Schularbeiten, mündlichen Prüfungen, Matura)
  • trotz Legasthenietraining gibt es nur wenig bleibende Fortschritte 
  • schwieriges soziales Verhalten im Umgang mit Freunden und MItschülern zeigen
  • wenn Sie schon viele Institutionen durchlaufen und außer einer Diagnose keine Lösungsansätze erhalten haben (ADHS, ADS, Legasthenie, ...)
  • reduziertes Selbstvertrauen, Verweigerungsstrategien, Rückzugsverhalten
  • Allergien (Heuschnupfen, Hausstaub...)

 

und auf jeden Fall dann, wenn Sie als Eltern nicht mehr können und sich erschöpft fühlen;

 

 

... und so klappts dann..... - Das Programm

 

 

 

zurück